Naturkindertagesstätte – Elterninitiative „Naturkinder Arfrade e.V.“

Herzlich willkommen!

Wir sind eine Elterninitiative und haben uns als Eltern zusammen getan, eine eigene Kita zu gründen – als Träger dient ein gemeinnütziger Verein. Wir planen die Eröffnung der Naturkita bereits im September 2022! Und ihr könnt dabei sein!

Betreuungsplatzanfragen können nur über das Kita-Portal SH gestellt werden. Wichtige Voraussetzung für einen Betreuungsplatz ist allerdings der Wunsch nach Teilhabe in der Kita. Elterninitiative bedeutet, dass man sich im Kindergarten mit Rat und Tat einbringt. Regelmäßiges Engagement wird von allen Eltern gewünscht.

Unsere Idee

Insgesamt ist das Konzept der Kita auf drei grundlegende Pfeiler gestützt

– die Zusammenarbeit aller Beteiligten

– das Naturkitakonzept mit dem Schwerpunkt der Bildung für nachhaltige Entwicklung

– der pädagogischen Ansatz von Maria Montessori

Die Idee dieser Elterninitiative entstand aus dem Wunsch nach einer Kindertagesstätte, in der alle Beteiligten stark Zusammenarbeiten und dadurch eine gesunde Entwicklung der Kinder fördern. Dadurch fühlen sie sich sicher aufgehoben und erfahren Verlässlichkeit. Die Zusammenarbeit ist für alle ein Gewinn, so können durch die Mitwirkungspflicht der Eltern die pädagogischen Fachkräfte entlastet werden und sich auf eine qualitative Betreuung der Kinder konzentrieren. Mit diesem Konzept geht auch ein Mitbestimmungsrecht der Eltern einher. Der partnerschaftliche Umgang beruht auf Wertschätzung, Beteiligung und Transparenz. Denn Kinder jeden Alters können spüren, ob eine gegenseitige Anerkennung oder Ablehnung stattfindet.

Die Naturkita soll es vorerst Kindern ab drei Jahren ermöglichen, die Vorteile einer solchen Kita zu erleben. Die Kita orientiert sich am Jahreskreislauf der Natur. Dadurch lernen die Kinder wichtige Vorgänge des Lebens wie Wachstum, Veränderung, Vergänglichkeit und Kontinuität zu verstehen. Die Kinder können während des ganzen Jahres die Natur mit allen Sinnen entdecken, eine intensive Beziehung zu ihr aufbauen und sie als schützenswertes Gut erfahren. So kann sich das ökologische und soziale Bewusstsein der Kinder entwickeln. Es geht darum, die Kinder für ein nachhaltiges Denken und Handeln zu sensibilisieren, sodass sie ihre persönliche und die öffentliche Zukunft nachhaltig mitgestalten können.

Die Kinder halten sich bei jedem Wetter überwiegend draußen auf. Der Kindergarten besitzt einen Kita-Bauwagen als Rückzugsort für ruhige Aktivitäten, zum Mittagessen, zur Mittagsruhe, oder als Aufenthaltsort bei extremen Wetterlagen. Der Bauwagen ist, ebenso wie die Außenfläche, Spielzeugarm gestaltet, denn dies ermöglicht den Kindern im noch ungestalteten Naturgelände einprägsame Erfahrungen zu sammeln.

In Verbindung mit der Montessori-Pädagogik sollen die Kinder auf ihrem Weg begleitet werden, sich zu eigenständigen, selbstbewussten und verantwortungsvollen Persönlichkeiten zu entwickeln und dadurch ein friedvolles Miteinander erfahren.

Aktuell

Viele Schritte auf dem Weg zur Naturkita sind schon geschafft!

Nun ist das Wichtigste die Suche nach dem passendem Personal. Schaut euch gerne unsere Stellenausschreibungen an und leitet sie weiter!

Aktionstage:

Am 23.07.2022 wird es einen Aktionstag geben, an dem das Gelände vorbereitet werden soll. So wollen wir eine Totholzhecke und einen Weidentunnel bauen, viele Pflanzen in die Erde bringen, ein kleines Gewächshaus aufstellen und eine Sandgrube vorbereiten. Für den Bauwagen sollen die Regale zusammengeschraubt und das Sonnensegel angebracht werden. Es wird für jeden etwas dabei sein!

Alle interessierten Familien und pädagogischen Fachkräfte sind herzlich dazu eingeladen mitzuwirken! Meldet euch gerne unter mail@naturkita-arfrade.de.

 

Am 30.03.2022 haben wir symbolisch den ersten Apfelbaum auf unserem Kita-Gelände gepflanzt. Vielen Dank für die Unterstützung an die Obst-Werkerei!

Vielen Dank auch an die Gärtnerei Aeschlimann sowie den Blumen- und Pflanzenmarkt Rahlf für die tolle Spende an Pflanzen für unseren „Kita-Garten“!

 

aktuelle Zeitungsartikel:

https://www.wochenspiegel-online.de/index.php/2022/04/07/in-arfrade-entsteht-eine-neue-naturkita-mitarbeiter-gesucht/

https://stodo.news/naturkita-arfrade-steht-den-startloechern

https://www.ln-online.de/Lokales/Bad-Schwartau/Stockelsdorf-Elterninitiative-plant-Natur-Kita-in-Arfrade

Was ist eine Elterninitiative?

Eine Elterninitiative ist eine selbst verwaltete Einrichtung, in der Eltern und Erzieher zusammen ihre Vorstellungen von Erziehung umsetzen. Diese Einrichtungen befinden sich in freier Trägerschaft. Das heißt, Eltern, und manchmal auch Erzieher, finden sich bewusst als Interessengemeinschaft zusammen, um einen Verein zu gründen, der den Aufbau und Betrieb einer Kindertagesstätte zum Ziel hat und ausschließlich gemeinnützigen Zwecken dient.

Ursprünglich entstanden Elterninitiative-Kindertagesstätten (EKTs) aus der 1968er Bewegung. Sie wollten den gängigen Erziehungsmethoden und -grundsätzen durch eine liberalere Erziehung der Kinder und eine Durchmischung der Altersgruppen entgegentreten. Die Mitglieder entwickeln in Zusammenarbeit mit den Erziehern ein Konzept und gestalten gemeinsam den Entstehungsprozess und den Alltag der Kindertagesstätte. Inzwischen sind Elterninitiative-Kindertagesstätten keine Seltenheit mehr. Viele Eltern entscheiden sich für diese Form der Betreuung.

Jedoch: Der gemeinschaftliche Betrieb einer solchen Einrichtung der Kinderbetreuung verlangt eine starke Vernetzung auf verschiedenen Ebenen. Durch die Vereinsstruktur sind gewählte Vertreter der Elternschaft gleichzeitig Arbeitgeber der Erzieher. Alle weiteren Belange der Einrichtung verlangen selbst organisierte Strukturschaffung durch alle Beteiligten.

Bei uns gibt es, wie in jeder Elterninitiative, die Möglichkeit sich in den Vorstand wählen zu lassen, die Rolle des Vorsitzenden, des Stellvertreters, des Schriftführers oder des Kassenwarts zu übernehmen. Des Weiteren bedeutet der Beitritt in unseren Verein die Übernahme von Aufgaben des täglichen Bedarfs. Einer kleinen Einrichtung stehen nicht die Strukturen und Mittel zur Verfügung, einen Hausmeister oder Haushandwerker zu beschäftigen, oder auf eine professionell besetzte Verwaltung zurück zu greifen. In unserer Elterninitiative waschen die Eltern die Wäsche, machen Großputzaktionen wie das Putzen der Fenster, Stühle, Tische oder der Türen. Die Eltern sind im Idealfall zuständig für anstehende Reparaturen und Instandsetzungsarbeiten innerhalb der Einrichtung, Renovierungsarbeiten und Hausmeistertätigkeiten. Auch Einkäufe sowie die Raum- und Spielmittelgestaltung sind feste Bestandteile der Aufgaben der Eltern in unserer Elterninitiative. Die Vorstandsmitglieder übernehmen organisatorische und verwaltungstechnische Aufgaben, wie die Korrespondenz mit den Behörden und den Eltern, die Abrechnung, das Abschließen von Versicherungen und die Vertretung vor Gericht.

Die Aufgabenpalette ist sehr groß und die Aufgaben ändern sich auch im Laufe der Zeit, je nachdem wie lange die Einrichtung existiert, wie engagiert die Elternschaft ist und welche Interessen und Fähigkeiten die Eltern mitbringen.

Stellenangebote

Wir suchen ein Team!

sozialpädagogische*r Assistent*in

in Teilzeit (ca. 30 Stunden)

Wünschenswert wären Erfahrungen

  • im naturpädagogischen Bereich
  • mit der Montessori-Pädagogik
  • und/ oder in der Kitaleitung.

 

Da wir neu Gründen, gibt es im Rahmen der Konzeptidee noch viele Möglichkeiten mitzugestalten und eigene Ideen einzubringen.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Bewerbungen bis 15.08.2022 an:

mail@naturkita-arfrade.de

 

https://de.indeed.com/cmp/Naturkinder-Arfrade-E.v./jobs?jk=268ab99bd3280284&start=0&clearPrefilter=1

https://de.indeed.com/cmp/Elterninitiativ—Naturkita-Naturkinder-Arfrade-E.v./jobs?jk=e18650800b580790&start=0&clearPrefilter=1

Kontakt

Falls ihr neugierig geworden seid, dann schreibt uns gerne!

Wir freuen uns auf eure Anfragen und beantworten diese so schnell wie möglich.

 

MAIL – mail@naturkita-arfrade.de

FON – +49 157 841 947 58

Spenden

Wir danken unseren Spendern!